Planen einer Webseite Teil 5: Erstellen oder erstellen lassen?

webseite erstellen lassen oder selbst homepage erstellenHomepage selbst erstellen oder Webseite erstellen lassen – die Gretchenfrage.

An jeder Ecke gibt es Tools, überall wird einem erzählt, dass man ja „kein Profi mehr sein muss“, um sich die eigene Webseite selbst zu erstellen, ganz einfach ohne jegliche Kenntnisse.
Und auf Facebook übertrumpfen sich die Anbieter von Kursen und Webinaren – in 10 Stunden, 15 Stunden, 30 Stunden zum „Webdesign Profi“.

Schon klar … Andere machen 3 Jahre Ausbildung und müssen einige Jahre Erfahrung vorweisen um einen Job als „Profi“ zu bekommen – sind die dumm, ein 10 Stunden Kurs hätte ja gereicht…. gruselig wenn ein Unternehmen in einen „Designer“ investiert um sich eine Webseite erstellen zu lassen – und dieser hält sich nur für einen „Profi“ weil er ein 30€ Webinar besucht hat.

Wenn es um eine private Webseite geht:  Okay! Da kann gebastelt werden was das Zeug hält, jedes Tool ausprobieren, bei jedem angeblich kostenlosen Dienst anmelden … aber am besten eine Müll-Mail Adresse nutzen, die anschließend gelöscht werden kann – denn man wird sich danach vor Spam nicht mehr retten können.

Verabschieden sollte man sich von den „Baukästen“, denen sieht meist jedes halbwegs geschulte Auge an, dass es Baukästen Seiten sind. Der Quellcode ist in der Regel so schlecht, dass Suchmaschinen einen großen Bogen um die Seiten machen, damit verbrennt man sich unter Umständen dauerhaft seine wertvolle Domain.

Wenn man ernsthaft daran interessiert ist langfristig an der eigenen Webseite zu basteln, dann sollten 15 – 25  Euro in ein html Buch für Anfänger investiert werden. Damit erhält man ein Bündel an Grundkenntnissen zum Homepage erstellen, die sich über Jahre bezahlt machen !

ABER. Wenn es um die Webseite einer Firma geht. Keine Selbstversuche!

Die Webseite ist das Aushängeschild der Firma und muss den Besucher oft in den ersten Sekunden überzeugen. Da ist kein Platz für verschwommene Grafiken, blinkende animierte Buttons, schlechte Farbkombinationen, fehlende Benutzerführung oder „Seite nicht gefunden“ Patzer.

Das wäre in etwa, als wäre beim Besuch des eventuell in Betracht kommenden Malers, die Fassade sichtbar schlecht gestrichen, im Laden würden die Tapeten von der Wand hängen,  die Türe klemmt, die Waren sind falsch ausgezeichnet, Regale wackeln etc. … da hilft es nicht, wenn der Verkäufer dafür noch erklärende Worte hat, seien sie auch noch so einleuchtend … der erste Eindruck ist geformt. Für eine ernst zu nehmende Firma sollten Sie die Webseite immer erstellen lassen.

Und selbst wenn man die ersten 3-4 privaten Webseiten gebastelt hat, sollte man vorsichtig sein, sich an mehr zu wagen. Denn durch kleine Fehler kann man Domains auf lange Zeit für Suchmaschinen unbrauchbar machen und …. ohne Google wird es kaum Besucher geben.

Wenn eine Firmenwebseite benötigt wird, bietet GSL-Webservice günstige Angebote zur Erstellung und vor allem dauerhafte Website Pflege / Betreuung der Webseite an. Wichtig ist nicht nur das Webseite erstellen lassen, sondern auch die danach notwendige Wartung & Pflege der Webseiten Software. Auch Logo Erstellung sowie die grafische Gestaltung von Druckvorlagen für Werbung etc. wird bei GSL-Webservice schnell, günstig und professionell erledigt!

 

Das komplette Thema:

Planen einer Webseite Teil 1: Ziel der Webseite
Planen einer Webseite Teil 2: Zielgruppe definieren
Planen einer Webseite Teil 3: Name der Webseite/Domain (Webseiten Adresse)
Planen einer Webseite Teil 4: Provider auswählen
Planen einer Webseite Teil 5: Erstellen oder erstellen lassen?
Planen einer Webseite Teil 6: Handarbeit oder CMS ?
Planen einer Webseite Teil 7: Layout
Planen einer Webseite Teil 8: Content ist Trumpf
Planen einer Webseite Teil 9: Besucher gewinnen
Planen einer Webseite Teil 10: Statistik

2018-03-28T14:13:51+00:00Juli 8th, 2011|Allgemein|0 Comments

Leave A Comment

*