Planen einer Webseite Teil 9: Besucher gewinnen (6 Wege)

Webseitenerstellung - Besucher bekommenWas nutzt die tollste Webseite, wenn niemand sie besucht – also ist es eines jeden Webseiten Besitzers Wunsch: Besucher gewinnen!

Viele Wege führen nach Rom und ebenso viele Wege gibt es, Besucher auf die Webseite zu locken.

1. Besucher über Suchmaschinen bekommen

Der preisgünstigste und idealste Weg Besucher zu bekommen, ist über die normale Suchfunktion von Suchmaschinen wie google.de

Damit google die Adresse (Domain.xy ) der neu erstellten Webseite kennen lernt, ist es möglich diese direkt bei google an zu melden, dies ist ganz einfach:
http://www.google.de/addurl/

Alternativ reicht es auch schon, wenn eine andere bereits bei google gefundene Webseite einen Link zur neuen Seite setzt, dann findet google die neue Seite von ganz alleine.
Ob google dann im Laufe der Zeit bei den passenden Suchbegriffen die neue Seite mit in die Ergebnis-Liste packt, ist davon abhängig wie gut die Webseite für Suchmaschinen optimiert wurde, ob nach dem Thema der Webseite auch entsprechend oft gesucht wird und vieles mehr.

Hilfreich – nein geradezu „Gold wert“ ist auch eine Eintragung ins dmoz Verzeichnis: http://www.dmoz.de, ein kostenfreier Eintrag reicht, allerdings werden einige Rubriken dort kaum noch betreut und eine Aufnahme kann Monate dauern.

ABER: Verzichten Sie auf toll klingende Angebote wie:  kostenpflichtige Einträge, Eintragservice welche Ihnen die Eintragung in Hunderte Suchmaschinen und Verzeichnisse versprechen – außer eine extreme Zunahme der eingehenden Spam Mails, wird so ein Angebot mehr schaden als Vorteile bringen.

2. Branchenverzeichnisse
Es gibt im Internet viele Branchenverzeichnisse, aber mehrheitlich wurden diese natürlich von Personen geschaffen, welche Geld mit diesen Seiten verdienen möchten – daher ganz vorsichtig genau durchlesen ob der Eintrag kostenlos ist. Außerdem unbedingt eine extra E-Mail Adresse für derartige Zwecke anlegen und damit rechnen dass alle eingegebenen Daten verkauft werden… der Pegel an Spam und Postwurf-Werbesendungen kann hierbei rapide ansteigen.

besucher gewinnen3. google AdWords

Über ein google AdWordskonto kann man Werbekampagnen einrichten, so das wenn jemand in Google nach „Gebraucht-Gebüschwarenhändler“ sucht, Ihre Adresse farblich kenntlich gemacht, ganz oben über den Suchergebnissen oder aber rechts am Rand als Anzeigentext erscheint.

Das Thema Adwords ist aber sehr komplex und man kann sehr viel Geld in den Sand setzen und sich sogar schaden, hier sollte man einen Profi zu Rate ziehen oder zumindest 1-2 Bücher zum Thema kaufen – bevor man los legt, denn einmal gemachte Fehler sorgen dort langfristig für Nachteile.

4. Offline-Werbung

Ja, genau.  Bedrucken Sie sich hübsche T-Shirts, lassen Sie sich ein Shirt Motiv von einem guten Grafiker erstellen und verschenken Sie die Shirts an gute Kunden, lassen Sie die Kleidung Ihrer Mitarbeiter bedrucken, verschenken Sie Spielbälle mit Ihrem Logo und Domainnamen an Kinder, schicken Sie Ihren besten Kunden zu Weihnachten eine Tasse im Firmen-Design mit Ihrem Logo und Domainnamen drauf.

Wenn Sie ein Geschäft in der Fußgängerzone haben, lassen Sie sich auffällige (günstige) Regenschirme bedrucken und beim nächsten überraschenden Regenschauer – verschenken Sie Regenschirme an Ihre Kunden ! Diese werden es Ihnen danken und tragen die Werbung dann durch die Stadt.

Drucken Sie sich Visitenkarten mit dem Domainnamen oder schalten Sie kleine Anzeigen in der Tageszeitung.

5. Signatur

In Ihren E-Mails sollten Sie in der Signatur Ihre Adresse und natürlich auch Ihren Domainnamen stehen haben. Wenn Sie in Foren aktiv sind, hinterlegen Sie eine Signatur die auch Ihren Domainnamen enthält, ABER: Bitte keinen Spam!  Forenbesitzer regen sich ziemlich auf, wenn sie sehen das jemand sich nur in Ihrem Forum registriert und 1-2 Sätze schreibt, nur um die Signatur (Werbung für die eigene Webseite) zu hinterlassen – so etwas ist Spam und gehört sich absolut nicht.

6. Linktausch

Suchen Sie nach Webseiten mit „Ähnlichen“ Themen, keine direkte Konkurrenz.  Wenn Sie z.B.  ausgefallene Auto-Fußmatten verkaufen, dann könnten Sie doch einen Link zum BMW-Fan Forum setzen und diese dafür einen Link zu Ihrer lustigsten Fußmatte. Einfach geeignete Seiten suchen und eine nette E-Mail an den Betreiber schreiben – aber immer darauf achten das beide Link – Partner auch etwas davon haben. Vermeiden Sie allerdings Ihre ganze Webseite mit Links zu anderen Seiten zu bekleben, mehr als 5 ausgehende Links auf einer einzigen Seite machen kaum einen Nutzen für den verlinkten…. also wirklich gut ausgesuchte Partner finden, keine Massenware!

 

Der aller Beste Weg Besucher zu bekommen, ist immer noch gute Inhalte auf einer für google Optimierten Webseite zu haben und dafür zu sorgen, dass andere Webseiten-Besitzer oder Forenuser sich für diese Inhalte begeistern und diese freiwillig „empfehlen“ und somit verlinken.

 

Das komplette Thema:

Planen einer Webseite Teil 1: Ziel der Webseite
Planen einer Webseite Teil 2: Zielgruppe definieren
Planen einer Webseite Teil 3: Name der Webseite/Domain (Webseiten Adresse)
Planen einer Webseite Teil 4: Provider auswählen
Planen einer Webseite Teil 5: Erstellen oder erstellen lassen?
Planen einer Webseite Teil 6: Handarbeit oder CMS ?
Planen einer Webseite Teil 7: Layout
Planen einer Webseite Teil 8: Content ist Trumpf
Planen einer Webseite Teil 9: Besucher gewinnen
Planen einer Webseite Teil 10: Statistik

2018-02-24T17:12:21+00:00August 3rd, 2011|Allgemein|0 Comments

Leave A Comment

*