Webseiten Miete und Webseiten Ratenzahlung sind grundsätzlich sehr verschieden.

Webseite mit Wartungsvertrag und Ratenzahlung.

Bei der normalen Webseiten Erstellung wird IMMER ein individuelles Design erstellt. Nach Bezahlung der Leistung gehört das Design dem Kunden. Er kann auch nach Ablauf des Vertrages die Webseite „mit nehmen“, selbst betreuen oder ein anderes Unternehmen mit Hosting und Pflege der Webseite beauftragen. Zudem hat der Kunde hier jederzeit Zugriff auf den FTP sowie einen Zugang zum Admin Bereich. Er kann also selbst Änderungen an den Inhalten vornehmen und „theoretisch“ sogar Sachen „kaputt machen“.

Im Wartungsvertrag ist eine fest definierte, kostenfreie Zeit für die Wartung der WordPress Software der Webseite sowie für Änderungswünsche enthalten – sollte dies mehr Zeit in Anspruch nehmen, wird es berechnet. Die Ratenzahlung bieten wir meißt auf 36 Monate an – dies sorgt für kleine bezahlbare Raten, welche sie in der Regel auch monatlich von der Steuer absetzen können, statt eine größere Summe auf mehrere Jahre abzusetzen.

Webseite zur Miete.

Bei der gemieteten Webseite, sind wir vollständig für die technische Wartung der Software verantwortlich, Kosten bei mehr Zeitaufwand für die Technik, wird nicht berechnet. Mehr Zeit für Änderungswünsche, Ergänzungen etc – natürlich schon. Es gibt keinen Zugang zum FTP oder Admin Bereich für gemietete Seiten, denn das Risiko für die Wartung, liegt bei der Miete komplett bei uns – die Webseite/Plattform/Design gehört also technisch uns und wird dem Kunden während der Laufzeit des Mietvertrages zur Nutzung zur Verfügung gestellt. Er ist aber natürlich weiterhin der Domaininhaber, stellt und haftet für die Inhalte.

 

Fakt: Auch die Erstellung einer „Mietseite“ kostet Arbeitsstunden = Geld.

Ob nun per Ratenzahlung oder zur Miete, in beiden Fällen kostet die Erstellung der Webseite Geld und die Mitarbeiter erhalten für beide Leistungen den gleichen Stundenlohn – unterm Strich, ist es also der gleiche finanzielle Aufwand.  Bei der Ratenzahlung gehört Ihnen das Design und die Seite sobald dieses angezahlt ist – bei der Miete nicht. Bei einem Wartungsvertrag übernehmen wir bis zu 1 Stunde im Monat für gewünschte Änderungen, sowie bis zu 30 Minuten für die Updates der Software und technisch notwendige Änderungen (reicht oft über  Jahre aus).
Bei der Miete ist die inklusive Zeit für Änderungen im Monat nur 15 Minuten, dafür übernehmen wir jegliche technisch notwendigen Änderungen, auch über die 30 Minuten hinaus.

Wenn eine Webseite langfristig geplant ist, wird sich eine Ratenzahlung mit Wartungsvertrag in unseren Augen, auf jeden Fall für den Kunden auszahlen. Für Projekte die ohnehin nur 1-2 Jahre laufen sollen und nur wenig Änderungen geplant sind, da würde sich ein Mietprojekt wohl lohnen.

Interessiert? Fordern Sie jetzt unverbindlich ein Angebot an.

Ihr Name*

Ihre Email*

Ihre Telefonnummer*

Bitte nennen Sie uns ein Zeitfenster, wann wir Sie für Rückfragen am besten erreichen können:

Ihre Anfrage betrifft:
Webseiten GestaltungPrintprodukteSonstiges

Zum Spamschutz bitte eintippen: captcha