Risiken Part 3: Veraltete Techniken

So schnell sich das Internet wandelt, so ändern sich auch die verwendeten Techniken. Webseiten die im Jahr 2000 oder 2005 ganz sauber programmiert wurden, laufen heute auf vielen aktuellen Browsern in der Regel nicht mehr. So wie die im Jahr 2000 gekaufte Software auf Windows 7 nur noch selten zum Laufen zu bringen ist… der Zahn der Zeit nagt in der digitalen Welt eben sehr schnell.

Leider gibt es aber viele Webdesigner die in ihrem Handwerk noch immer auf dem Stand von 2000 oder 2005 sind. Und es gibt eben all die alten „Wie lerne ich HTML“ Anleitungen aus der damaligen Zeit noch heute – sowohl im Internet als FAQ sowie auch in den Buchläden und Grabbelkisten als echtes Buch aus Papier.

Die Zeit von Framesets, Tabellendesign und Font-Style per HTML Tags sind längst vorbei. Und ja, es ist nicht alles schlecht was älter ist und man sollte auch nicht immer auf die neusten Techniken und Hypes aufsteigen – aber wer fährt heute noch mit Kutsche zur Arbeit? Nicht vergessen: Man sagt das unser „Internet“ eine andere „Geschwindigkeit“ hat, man sagt die Zeit läuft dort etwa 5 mal schneller. Bedeutet aber auch, dass dort alles 5 mal schneller veraltet ist.

Heutige Webseiten unterliegen ganz anderen Anforderungen. Es sollte kein Flash mehr eingesetzt werden, da dieses von vielen Geräten nicht mehr unterstützt wird. Die Webseite sollte heute responsive erstellt werden – also auch auf Handys und Tablets funktionstüchtig sein, möglichst ohne das man alles mit 2 Fingern auf dem Handy groß ziehen muss um es lesen zu können – das ist nicht responsive.

Für fast alle Webseiten ist es wichtig, in google gefunden zu werden und hierüber Besucher zu bekommen. Aber google bewertet eben nicht nur die textlichen Inhalte, sondern auch die Lesbarkeit des Quellcodes, die Geschwindigkeit der Webseite, die Tatsache ob die Webseite responsive und damit vom Handy lesbar ist und ja, neuerdings sogar die Sicherheit einer Webseite spielt eine Rolle wenn es um die Bewertung der Webseite durch google geht.
Veraltete Techniken sorgen dafür, dass Webseiten nach Browserupdates nicht mehr funktionieren, nach Abschaltung älterer PHP Versionen durch den Provider nur noch Fehler werfen oder im schlimmsten Fall mit Viren und Schadcode fallen werden.

2017-04-18T14:16:50+00:00 Mai 8th, 2017|Allgemein|0 Comments

Leave A Comment

*