Das Deutsche Network Information Center (DENIC) ist heute 25 Jahre alt geworden und verzeichnete auch im Jahr 2020 wieder eine rege Nachfrage nach den von ihm verwalteten .de-Domains. 

25 Jahre DENIC

Die Verwaltungsstelle der deutschen Top-Level-Domain (TLD) .de feiert am heutigen Freitag ihren 25. Geburtstag. Das Deutsche Network Information Center (DENIC) wurde am 17. Dezember 1996 als Genossenschaft gegründet. Dann kam die schrittweise Übernahme der .de-Verwaltung von der Universität Karlsruhe bis zur offiziellen Übernahme zum 1. 1. 1999.

Nachfrage sogar noch gesteigert

Seitdem ist die DENIC dafür verantwortlich, dass .de-Domains erreichbar sind und weltweit auch nur einmal vergeben werden. Schon im Oktober desselben Jahres wurde die millionste .de-Domain registriert, und inzwischen gibt es 17,1 Millionen unter der TLD .de.

Vor 25 Jahren waren als Gründungsgenossen 37 deutsche Internet Service Provider dabei. Bis heute ist die Zahl der Genossenschaftsmitglieder auf fast 300 angewachsen, dabei haben sich inzwischen auch ausländische Unternehmen beteiligt.

Die Infrastruktur der DENIC stellt sicher, dass die Internetangebote mit .de-Domains auch im Netz erreichbar sein können. Deshalb zählen ihre technischen Systeme auch zu den „Kritischen Infrastrukturen (KRITIS)“ der Bundesrepublik. Die DENIC betreibt ihre redundanten Nameserver auf allen fünf Kontinenten, um DNS-Abfragen dazu aus der ganzen Welt schnell beantworten zu können.