Freigabe für Foto eines Rückens mit Tattoo nötig

Das Foto einer tätowierten Surferin aus Costa Rica machte dem israelischen Fotografen Guy Prives rechtliche Probleme. Er hatte wie bei vielen anderen Fotos, die er in Costa Rica schoss, vermieden, die Gesichter der Surfer aufzunehmen, um die Bilder auch ohne Freigabe per Model-Vertrag verkaufen zu können.

Aber das Foto der tätowierten Surferin und ein weiteres Bild wollte die Fotoagentur Getty nicht lizensieren, ohne dass ein Model Release-Vertrag vorliegt, mit dem üblicherweise fotografierte Personen dem Fotografen die Verwertung der Fotos gestatten. Das Tattoo sei zu einzigartig, und darüber könne die Frau von jedem erkannt werden, der sie kenne, meinte Getty dazu.

Die Suche bei Facebook, in Tattoo-Foren, bei den Google-Bildern und dem Bilderdienst Pinterest war schliesslich erfolgreich, und die Costa-Ricanerin Bri erteilte dem Fotografen die Freigabe.

2012-08-30T07:29:43+00:00

Leave A Comment

*