Das Startup hinter dem Messenger Riot, New Vector, hat vom WordPress-Dienstleister Automattic 4,6 Millionen US-Dollar Risikokapital erhalten. New Vectors App Riot setzt auf das dezentrale und freie Messagingprotokoll Matrix und gilt als eine der Referenzanwendungen dafür. New Vector ist auch selbst prominent an der Entwicklung des Matrix-Protokolls beteiligt.

Dabei soll es wohl nicht nur um Geld gehen. Das von WordPress-Mitbegründer Matt Mullenweg geführte Automattic sucht nach Wegen, das Matrix-Ökosystem in WordPress einzubinden, heißt es in einem Blogbeitrag von New Vector. Konkrete Projekte zur Verbindung der Technologien soll es noch nicht geben. Die Kooperation sei noch in einer frühen Phase und Automattic habe bisher nur eine Entwickler-Stelle für eine Matrix-Wordpress-Integration ausgeschrieben…

Auch die Bundeswehr setzt auf Matrix

In jüngster Zeit ist das Matrix-Ökosystem deutlich im Aufwind: In Deutschland will beispielsweise die Bundeswehr Matrix künftig als Messaginglösung mit Riot als Client-Software verwenden. Auch die französische Regierung setzt auf Matrix und hat für sich als interne Messenger-App einen Riot-Fork namen Tchap entwickeln lassen.

Eine wie auch immer geartete Integration von Matrix in WordPress könnte dem CMS zusätzlichen Schwung verleihen. Nach Schätzungen werden weltweit rund 60 Millionen Websites unter WordPress betrieben.